3.Bundesliga – Regionalliga – Oberliga

Spitzensport ist am kommenden Wochenende in der Sport- und Kulturhalle in Süssen garantiert.

Den Beginn machen am Samstag die Regionalligadamen der TTG Süssen, die im Spitzenspiel der Liga auf den TTC 1946 Weinheim II treffen. Weinheims Kader ist durchweg stark besetzt und musste in der kompletten Vorrunde erst einen Verlustpunkt hinnehmen. Amelie Fischer, Martina Bechtel, Celine Schlecker, Nadine D´Elia und Mona Brock werden trotzdem alles geben, um den Favoriten ins Wanken zu bringen und eventuell für eine Überraschung zu sorgen.

Am Sonntag um 14:00 Uhr werden die ersten Mannschaften der TTG Süssen (Damen 3.Bundesliga Süd) und der TG Donzdorf (Herren Oberliga), die häufig gemeinsam miteinander trainieren, erstmals zeitgleich ihre Spiele in Süssen austragen.

Nachdem die Drittligamannschaft in dieser Saison einige verletzungs- und krankheitsbedingte Ausfälle zu verschmerzen hatte, kann am kommenden Wochenende erstmals in Vollbesetzung angetreten werden. Bevor am Sonntag das Heimspiel ansteht, geht es für die Damen allerdings noch zum schweren Auswärtsspiel zum Tabellenführer nach Schwabhausen. Möchte man gegen die Bundesligareserve Punkte mitnehmen, müssen Mallika Bhandarkar, Lea Lachenmayer, Katharina Sabo und Katharina Binder ihre Topform abrufen. Am Sonntag stehen dann die Vorzeichen umgekehrt. Gegen die abstiegsgefährdeten Wombacherinnen geht man als Favorit ins Spiel, wobei Wombach mit ihrer routinierten Nummer 1 Renata Kissner eine der stärksten Spielerinnen der gesamten Liga in ihren Reihen hat.

Ihre ersten Punkte in der Saison wollen auch die Donzdorfer Herren einfahren, die momentan leider in der starken Oberliga noch sieglos sind. Gegen den TTC Mühlhausen, die bislang mit 2 Punkten nur einen Platz über den Donzdorfern in der Tabelle stehen, werden die Donzdorfer Markus Teichert, Stefan Schröter, Tobias Binder und Oliver Riemann hochmotiviert an die Platte gehen. Man erwartet spannende und sehenswerte Spiele und ist gespannt auf die Spiele der starken gegnerischen Nummer 1, dem Waliser Adam Robertson.

WICHTIG: Über zahlreiche Unterstützung würden sich die Spieler/innen sehr freuen. Zu beachten gilt allerdings, dass die 2G+ Regel eingehalten werden muss. Das heißt, dass zusätzlich zum Impf- bzw. Genesenennachweis auch ein negativer Schnelltest (24h gültig) oder ein PCR-Test (48h gültig) erforderlich ist. Wir können nur Zuschauern Eintritt gewähren, die beide Nachweise vorlegen können. Wir haben allerdings am Sonntag vorort (in der Halle) zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr eine Testmöglichkeit eingerichtet, bei der sich alle kostenlos testen lassen können. Hier geht ein großes Dankeschön an die Filstal-Apotheke in Süssen, die für uns professionelle Tests durchführt.

Heimsieg gegen Hofstetten

Ohne die verletzungsbedingt fehlende Nummer 1 Mallika Bhandarkar wurde ein spannendes Spiel gegen die junge Hofstetter Mannschaft erwartet. Und genau das wurde den zahlreichen Zuschauern auch geboten. Zu Beginn musste sich das Abwehrdoppel um Lea Lachenmayer und Ann-Katrin Ziegler knapp mit 1:3 geschlagen geben, während das eingespielte Doppel Katharina Sabo/Katharina Binder mit einem 3:2 ausgleichen konnte. Auch im ersten Einzeldurchgang wurden sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz die Punkte geteilt. Die beiden Katha´s konnten jeweils ihre Spiele souverän mit 3:1 gewinnen, während sich Lea Lachenmayer und Ann-Katrin Ziegler gegen starke Hofstetter geschlagen geben mussten. Es stand also 3:3 und das Spiel konnte immer noch in beide Richtungen kippen. Lea Lachenmayer, Katharina Sabo und Katharina Binder zeigten im zweiten Durchgang aber nochmal gute Leistungen und konnten so den wichtigen 6:3 Heimerfolg einfahren. Durch die drei Heimspielsiege in Folge konnten die Süssener ihr Punktekonto auf 8:4 hochschrauben. Weiter geht es dann am 4. und 5. Dezember auswärts gegen Schwabhausen und zuhause gegen Wombach.

Heimspiel gegen Hofstetten

Nachdem am vergangenen Wochenende ein 6:3 Erfolg gegen Landshut eingefahren werden konnte, geht es am kommenden Sonntag um 14:00 Uhr gegen den TV Hofstetten für die Süssener Drittligamannschaft erneut um wichtige Punkte. Die mit Eigengewächsen bestückte Hofstetter Mannschaft ist mit Svenja Horlebein, Sophia Deichert, Lea Fath und Anna-Luisa Herrmann sehr ausgeglichen besetzt. Gegen die Mädels aus Hofstetten gab es in den letzten Jahren auch meist enge und ausgeglichene Spiele und so ist ein spannendes Spiel vorprogrammiert. Über zahlreiche Unterstützung in der Sport- und Kulturhalle würden sich die Mädels sehr freuen.

WICHTIG: Es gilt 2 G, das heißt wir können nur Zuschauer Eintritt gewähren, die geimpft oder genesen sind oder Schüler/innen unter 17 Jahren. Bitte denkt an eure Nachweise!

Heimspieltag für Damen 1 und 2 am Sonntag

Am kommenden Sonntag geht es für die Drittligamannschaft gegen den Aufsteiger VfL Sindelfingen und für die Regionalligamannschaft gegen den TTC Mühlheim-Urmitz um Punkte. Beginnen wird die zweite Mannschaft um 10:00 Uhr, bevor es dann um 14:00 Uhr für die erste Damenmannschaft an die Tische geht.

Mit 4:2 Punkten sind Amelie, Tini, Celine und Mona hervorragend in die neue Saison gestartet. Mühlheim bestritt bislang erst eine Partie und steht derzeit 1:1. Erwartet werden spannende und enge Spiele.

Mallika, Lea, Katha, Katha und Ann-Katrin sind mit einem etwas verkorksten 1:6 gegen Chemnitz in die Saison gestartet, am vergangenen Wochenende konnte sich die Mannschaft steigern und gegen die NSU Neckarsulm einen klaren 6:2 Erfolg feiern.

Am Sonntag um 14:00 geht es nun erstmals in Süssen an die Tische. Gespannt dürfen die Zuschauer auf unseren sympathischen Neuzugang Mallika Bhandarkar sein, die erstmals in eigener Halle aufschlagen wird.

Die Mädels werden alles geben, um die Punkte in Süssen behalten zu können und freuen sich sehr, auch wieder Zuschauer in der Halle begrüßen zu dürfen. Die 3-G Regel muss allerdings beachtet werden.

Bereits am Samstag um 17:30 Uhr wird die erste Mannschaft zu Gast in Stuttgart sein. Auch hier wird ein sehr enges Spiel erwartet, bei dem wohl die Tagesform entscheiden wird.

Schülerferienprogramm 2021

Spiel, Spaß und Sport war am Samstag in der Sporthalle in Süßen garantiert.
19 Kinder nahmen am Schülerferienprogramm der Städte Donzdorf, Gingen und Süssen teil.

Wie bereits in den vergangenen Jahren richteten die beiden Kooperationsvereine der TG Donzdorf und der TTG Süssen ein gemeinsames Schülerferienprogramm der Städte Donzdorf, Gingen und Süssen aus.
Auch wenn die Teilnehmerzahlen nicht so hoch waren wie in den vergangenen Jahren war es eine rundum gelungenen Veranstaltung mit vielen strahlenden Kindern.
Nach einem Aufwärmprogramm wurden die Kinder in 4 Gruppen aufgeteilt, welche von den 5 anwesenden Trainern Hannes, Gugi, Hans-Jörg, Fiona und Tobias betreut wurden.
Neben dem Tischtennis-Biathlon und einer Aufschlagstation konnten die Kinder beim Balleimer die ersten Schlagtechniken erlernen. Highlight war wieder einmal der Tischtennisroboter, an dem die Kinder sich austoben konnten.
Nach einem Showkampf und einem kleinen Wettkampf wurde die Veranstaltung mit der Verteilung der Urkunden beendet.

Es geht wieder los !

Foto: Reinhard Arras

Am 12.09. startet die Regionalligamannschaft direkt mit einem Heimspiel in die neue Saison 2021/22. Die Drittligamannschaft hat zuerst 3 Auswärtspartien auf dem Programm bevor es am 17.10. zum ersten Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen kommt.

Hier eine kurze Übersicht der Partien unserer ersten und zweiten Damenmannschaft in der Vorrunde.

3. Bundesliga Damen

Sa. 25.09.2021 16:00 BSC Rapid Chemnitz TTG Damen I
So. 10.10.2021 14:00 NSU Neckarsulm TTG Damen I
Sa. 16.10.2021 17:30 DJK Sportbund Stuttgart TTG Damen I
So. 17.10.2021 14:00 TTG Damen I VfL Sindelfingen
Sa. 30.10.2021 18:30 TuS Fürstenfeldbruck TTG Damen I
So. 14.11.2021 14:00 TTG Damen I DJK SB Landshut
So. 21.11.2021 14:00 TTG Damen I TV 1921 Hofstetten
Sa. 04.12.2021 14:00 TSV Schwabhausen II TTG Damen I
So. 05.12.2021 14:00 TTG Damen I RV Viktoria Wombach

 

Regionalliga Südwest Damen

So. 12.09.2021 10:00 TTG Damen II VfL Sindelfingen II
So. 19.09.2021 10:30 SSV Schönmünzach TTG Damen II
So. 10.10.2021 11:00 1. FC Saarbrücken-TT TTG Damen II
So. 17.10.2021 11:00 TTG Damen II TTC Mülheim-Urmitz/Bhf
Sa. 23.10.2021 14:00 TTG Damen II TTF Rastatt
Sa. 30.10.2021 14:30 DJK Offenburg II TTG Damen II
Sa. 13.11.2021 14:00 TTG Damen II TSG Kaiserslautern
Sa. 20.11.2021 14:00 TTG Damen II TTV Weinheim-West
Sa. 04.12.2021 14:00 TTG Damen II TTC 1946 Weinheim II

 

Remis gegen Fürstenfeldbruck

Die Drittliga-Damen der TTG Süssen hatten ihre bayerischen Konkurrentinnen aus Fürstenfeldbruck zu Gast.

Foto: Cornelius Nickisch

Zu Beginn musste sich Katharina Sabo der in dieser Saison noch ungeschlagenen Ukrainerin Iryna Motsyk mit 0:3 geschlagen geben. Youngster Lea Lachenmayer konnte allerdings mit einer starken Leistung gegen Fürstenfeldbrucks Spitzenspielerin Maria Yovkova zum 1:1 ausgleichen. Katharina Binder hatte gegen ihre Kontrahentin Janine Hanslick nur im 3ten Satz Schwierigkeiten, konnte dann aber im vierten Satz mit einem deutlichen 11:1 das Spiel für sich entscheiden. Am Nebentisch stellte Abwehrspielerin Livia Drotarova mit einem 3:1 Sieg gegen Stefanie Felbermeier das Punktekonto auf 3:1.

In zweiten Durchgang lief es dann nicht mehr so rund. Sowohl Katharina Sabo als auch Lea Lachenmayer mussten ihren Gegnerinnen zum Sieg gratulieren, wobei vor allem das Spiel von Lachenmayer äußerst knapp im 5ten Satz verloren ging. Während Binder souverän mit 3:0 gegen Felbermeier gewann und der TTG schon einmal das Unentschieden sicherte, entwickelte sich am Nebentisch ein wahrer Krimi. Nach deutlich verlorenen ersten Satz (6:11) gegen Janine Hanslick drehte Drotarova noch einmal auf, holte sich die beiden nächsten Sätze und ging dadurch mit 2:1 in Führung. Allerdings neigte sich danach die Waagschale doch wieder zugunsten ihrer Kontrahentin, die nun mit einem 11:9 im vierten Satz ausglich und schließlich auch im fünften Satz die Oberhand behielt. Somit trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 4:4 Unentschieden.

Auch bei diesem Spiel war Holger Laser von der filstalwelle wieder vor Ort. Den Bericht zum Spiel findet ihr hier.

6:2 Sieg im ersten Heimspiel

Am Samstagabend hatte unsere erste Damenmannschaft nach vier Auswärtsspielen endlich ihr erstes Drittliga Heimspiel in der Süssener Sport- und Kulturhalle. Gegner war die DJK SB Landshut. Aufgrund des Corona bedingten Spielsystem ohne Doppel wurde gleich mit den Einzeln gestartet.

Katha Sabo musste gegen Katharina Teufl an den Tisch, Lea Lachenmayer gegen Mirella Madacki. Katha und Lea gewannen ihre Spiele jeweils mit 3:1. Im hinteren Paarkreuz begegneten sich Katha Binder und Susanna Kellner-Jacobza sowie Ann-Katrin Ziegler und Milena Burandt. Während Katha mit der Ersatzspielerin kurzen Prozess machte, ging es bei Ann-Katrin eng zu. Sie drehte einen 0:2 Satzrückstand und siegte im Entscheidungssatz mit 11:7. Damit stand es 4:0 für die unsere Erste.

Nun standen sich Katha und Madacki gegenüber wie auch Lea und Teufl. Wieder gingen beide Spiele mit 3:1 aus. Katha musste sich mit 3:1 geschlagen geben, aber Lea siegte mit 3:1 und sorgte so für den Siegpunkt. In den letzten beiden Spielen kam es zu den Duellen zwischen Katha und Burandt und Ann-Katrin gegen Kellner-Jacobza. Ann-Katrin gelang dabei ein schneller 3:0 Sieg. Katha musste einen 0:2 Satzrückstand hinnehmen, gewann dann aber die Sätze 3 und 4. Im fünften Durchgang musste sie sich dann aber mit 9:11 geschlagen geben. Somit hatte unsere Erste mit 6:2 gewonnen und steht nun mit 7:3 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

Erstes Heimspiel für Damen 1

Am Samstag den 17.10.2020 findet um 18:00 Uhr das erste Heimspiel in der 3.Bundesliga statt. Zuschauer sind erlaubt. Allerdings haben natürlich auch wir Hygienemaßnahmen, die unbedingt eingehalten werden müssen!

Diese findet Ihr in den unten stehenden Anlagen.

2020 Hygienekonzept für Wettkämpfe der TTG Süssen_Sept2020

Halle-WEGEPLAN-Spieltage

Jetzt zum Sportlichen.

Nach vier Auswärtsspielen in Folge treten wir zum ersten Mal in dieser Saison zuhause an.Gegnerinnen werden die Damen der DJK SB Landshut sein. In der vergangenen Saison wurde in der Vorrunde ein 6:2 Sieg errungen, während in der Rückrunde das Spiel aufgrund der Corona Pandemie abgesagt worden war. Mit Platz 4 konnten die Landshuterinnen in der vergangenen Saison wohl ihre selbst gesteckten Ziele übertreffen.  In dieser Saison mit nur leicht veränderter Aufstellung mit Fanni Harasztovic, Mirella Madacki, Katharina Teufl und Milena Burandt läuft es allerdings noch nicht rund, was auch daran liegt, dass ihre Nummer Eins noch nicht zum Einsatz kam.

Katharina Sabo, Lea Lachenmayer, Katharina Binder, Livia Drotarova und Ann-Katrin Ziegler legten einen guten Start hin und stehen momentan mit 5:3 Punkte auf dem 3. Tabellenplatz. Nun soll möglichst auch gegen Landshut etwas Zählbares im Filstal behalten werden, damit man sich so schnell wie möglich in der Tabellenmitte der 3.Bundesliga etablieren kann.

4-Punkte Wochenende zum Saisonstart

Am vergangenen Wochenende begann für unsere Erste die neue Saison mit dem Auswärtswochenende in Wombach und Hofstetten. Nach der langen Wettkampfpause aufgrund der Corona-Pandemie war es für alle noch ein wenig seltsam, dennoch freuten sich alle riesig, dass es wieder losgeht. Am Samstag ging es zunächst gegen den Aufsteiger RV Viktoria Wombach. In der gesamten Vorrunde wird dabei auf das Doppel in den Spielklassen des Deutschen Tischtennis Bundes verzichtet. Somit begann es gleich mit den Partien im vorderen Paarkreuz. Hier spielten Katha Sabo gegen Felicia Behringer und Lea Lachenmayer gegen Renata Kissner. Katha S. besiegte Behringer nach engem ersten Satz mit 3:0, Lea verlor im Gegenzug mit 0:3 gegen Kissner. Danach spielten Katha Binder gegen Claudia Edelhäuser und Ann-Katrin Ziegler gegen Anna Heeg. Katha B. machte mit Edelhäuser kurzen Prozess, aber Ann-Katrin musste sich mit 1:3 gegen Heeg geschlagen geben. Im Spitzenduell fand Katha S. gegen die Schussspielerin Kissner leider nicht zu ihrem Spiel und musste eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Lea hingegen gewann das Abwehr- und Youngsterduell gegen Behringer mit 3:0. Somit stand es 3:3 und die beiden Spiele im hinteren Paarkreuz von Katha B. und Ann-Katrin entschieden über Sieg, Unentschieden oder Niederlage. Katha fertigte auch Heeg mit 3:0 ab und sorgte damit für den vierten Punkt. Ann-Katrin machte es im letzten Spiel des Tages gegen Edelhäuser sehr spannend und siegte im Entscheidungssatz. Damit stand der 5:3 Sieg fest und die ersten zwei Punkte wanderten auf unser Konto.

Am nächsten Vormittag ging es dann weiter nach Hofstetten. Mit dem Sieg im Rücken begann unsere Mannschaft stark. Katha S. erzielte gegen Deichert einen 3:2 Erfolg, Lea feierte einen feinen 3:1 Sieg gegen die gegnerische Spitzenspielerin Horlebein und Katha B. knüpfte an die Leistung vom Vortag an und besiegte Herrmann deutlich in drei Sätzen. Ann-Katrin musste sich nach gutem Spiel gegen Fath mit 2:3 geschlagen geben. Mit der Führung im Rücken zeigten Katha und Lea im vorderen Paarkreuz erneut eine gute Leistung und gewannen jeweils mit 3:1 gegen Horlebein und Deichert und sicherten so der Mannschaft schon den Sieg. Trotzdem kam es noch zu den Duellen im hinteren Paarkreuz (Es werden immer alle 8 Spiele ausgespielt!!!). Dabei zeigte Katha B. erneut eine super Leistung und siegte in ihrem vierten Einzel gegen Fath wieder mit 3:0. Im letzten Spiel am Sonntag ging es bei Ann-Katrin wie bereits am Vortag eng zur Sache. Dieses Mal hatte Ann-Katrin nach vergebenem Matchball das Nachsehen und verlor mit 12:14 im fünften Satz. Damit besiegten wir Hofstetten mit 6:2 und sicherten uns so die Tabellenführung.

Schon in zwei Wochen geht es für unsere Erste zum nächsten Auswärtsdoppelspieltag in den Osten weiter. Dann geht es samstags zunächst gegen Chemnitz, ehe am Sonntag Jena auf unsere Mannschaft wartet. Auch hier will die Mannschaft weiter wichtige Punkte sammeln.

Ein Dank gilt auch dieses Mal an unsere mitgereisten Fans und an alle, die uns zuhause die Daumen gedrückt haben😊.