Starker 5. Platz für Amelie Fischer

Am vergangenen Wochenende fand im hessischen Erfelden das deutsche Top 48 der Jugend U15 statt. Amelie Fischer, die seit dieser Saison das Trikot der TTG Süssen trägt, nahm dabei für das Team Baden- Württemberg teil. In ihrer Vorrundengruppe wurde sie ihrer Favoritenrolle gerecht und gab in fünf Spielen lediglich einen Satz ab. Das hieß für sie Platz 1 in der Gruppe und somit die Qualifikation für das DTTB Top 24 Ende November, da sie nun bereits sicher unter den ersten 16 Spielerinnen war. Danach spielte sie in der Endrundengruppe gegen Carina Ludwig und die Vorjahressiegerin Laura Kaim. Das erste Spiel gegen Ludwig gewann Amelie mit 3:1. Mit dem selben Ergebnis musste sie sich dann aber Kaim geschlagen geben. Somit belegte sie in dieser Gruppe den 2. Platz, was im Endtableau den Platz 5-8 bedeutet. Die weiteren Platzierungen wurden nicht weiter ausgespielt. Für Amelie ist der 5. Platz ein super Ergebnis und wir gratulieren ihr ganz herzlich dazu.

Niederlage gegen Kolbermoor, Unentschieden gegen Chemnitz

Foto: Reinhard Arras

Am vergangenen Wochenende stand für die erste Damenmannschaft des TTG Süßen ein Doppelspieltag auf dem Programm. Am Samstagnachmittag ging es auswärts gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV DJK Kolbermoor II an den Tisch. Im Doppel mussten sich Sabo/Binder gegen Kaim/Zhmudenko mit 1:3 geschlagen eben und auch Drotarova/Ziegler konnten mit ihren Gegnern Toth/Pranjkovic nicht Schritt halten. Im vorderen Paarkreuz verloren Katharina Sabo gegen Pranjkovic mit 1:3 und Livia Drotarova gegen Toth in drei Sätzen. Auch Katharina Binder zog mit 1:3 gegen Zhmudenko den Kürzeren, während Ann-Katrin mit einem 3:0-Erfolg über die junge Laura Kaim den Ehrenpunkt sicherstellte. Im zweiten Einzel verlor Sabo in drei Sätzen gegen Toth, was zum 1:6-Endstand führte. Am Sonntagnachmittag ging es dann in heimischer Halle gegen den bislang Tabellenletzten BSC Rapid Chemnitz 1. Im Vorfeld wurde ein enges Spiel erwartet. In den Doppeln trafen Sabo/Binder auf Lasch/Scheibe und Drotarova/Ziegler auf Kijok/Schädlich. Beide Doppelpaarungen spielten stark auf und sicherten somit die 2:0 Führung für die Tischtennis Damen aus Süssen. Im orderen
Paarkreuz behielt Katharina Sabo die Nerven und sicherte sich gegen Scheibe nach fünf umkämpften Sätzen in der Verlängerung den Sieg. Livia Drotarova verlor ihr Einzel gegen Lasch sehr knapp in fünf Sätzen. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Katharina Binder gegen Schädlich mit 3:1 und Ann-Katrin Ziegler konnte ihre 2:0 Führung leider nicht ausbauen und verlor mit 2:3. Im zweiten Durchgang mussten Sabo und Drotarova ihren Gegnern gratulieren und auch Binder musste sich ihrer Gegnerin Kijok geschlagen geben. Somit wurde aus einem zwischenzeitlichen 4:1 Vorsprung ein 4:5 Rückstand. Im entscheidenden letzten Spiel gewann Ziegler gegen Schädlich in vier umkämpften Sätzen und sicherte damit das Unentschieden.

Volles Programm am kommenden Wochenende

Am kommenden Wochenende steht für die Drittligadamen der TTG Süssen ein Doppelspieltag auf dem Programm.

Unterschiedlicher hätten die beiden gegnerischen Teams nicht in die neue Saison starten können. Während die Damen aus Kolbermoor ungeschlagen und mit lediglich einem einzigen Spielverlust auf dem 2ten Tabellenplatz stehen, mussten die Chemnitzerinnen 3 relativ deutliche Niederlagen einstecken und stehen momentan auf dem letzten Tabellenplatz.

Samstags geht es für die TTG Damen auswärts um 13:00 Uhr gegen die bayrischen Mädels aus Kolbermoor. Die Favoritenrolle nimmt hier ganz klar die Heimmannschaft um Spitzenspielerin Krisztina Toth ein. Natürlich wird man sich aber auch in diesem Spiel nicht kampflos geschlagen geben, sondern versuchen, die Gegnerinnen zu ärgern.

Am Sonntag den 13.10. spielen die Süssenerinnen um 14:00 Uhr gegen die erste Mannschaft aus Chemnitz. Auch wenn die Gegnerinnen noch keine Punkte auf dem Konto haben, sind sie sicherlich nicht zu unterschätzen. In der vergangenen Saison waren es zwei sehr enge und spannende Spiele und so wird es auch am kommenden Wochenende gegen die unveränderte Chemnitzer Mannschaft erwartet und nur Nuancen werden den Ausschlag geben, ob die Punkte im Filstal behalten werden können oder nicht. In diesem 50:50 Spiel würden wir uns natürlich wieder sehr über zahlreiche Zuschauer freuen.

Bereits um 11:00 Uhr empfängt das Regionalliga-Team die Gäste der DJK Sportbund Stuttgart. Mit 5:1 Punkten ist die 2te Damenmannschaft hervorragend in die Saison gestartet und wird auch in diesem Spiel Vollgas geben.

6:3 Erfolg gegen Landshut

Foto: Reinhard Arras

Am Samstag, den 29.09.19, siegte unsere erste Damenmannschaft in der 3. Bundesliga gegen den Aufsteiger DJK SB Landshut mit 6:3 und fuhren damit die ersten zwei Punkte in der neuen Saison ein. In den Doppeln spielten Sabo/Binder gegen Teufl/Nagy und Drotarova/Ziegler gegen Harasztovich/Madacki. Beide Doppel verliefen eng und die Beteiligten zeigten großartige Ballwechsel. Sabo/Binder siegten dabei mit 3:1. Drotarova/Ziegler mussten sich leider in fünf knappen Sätzen geschlagen geben, machten aber trotzdem ein gutes Spiel. Im vorderen Paarkreuz spielten nun Katha Sabo gegen Madacki und Livia gegen Harasztovich. Katha S. machte es gegen Madacki sehr spannend und gewann im fünften Satz mit 14:12 nach mehreren abgewehrten Matchbällen. Livia musste sich der starken gegnerischen Spitzenspielerin mit 1:3 geschlagen geben. Zur Pause stand es somit 2:2. Weiterlesen

Erstes Heimspiel gegen Landshut

Foto: Reinhard Arras

Am Samstag, den 28.09.19 um 18 Uhr, bestreitet unsere erste Damenmannschaft ihr erstes Heimspiel in der Saison 2019/20. Gegner ist die DJK SB Landshut, die neu in der 3. Bundesliga sind. Der Aufsteiger hat sich für die Saison mit einer neuen Nummer 1 verstärkt. Sie treten mit Fanni Harasztovich und Mirella Madacki im vorderen Paarkreuz an. An Position 3 und 4 spielen Katalin Zsuzsanna Nagy und Katharina Teufl. Nur die letztgenannte Spielerin ist für Süßen bekannt, somit ist es erneut schwierig das gegnerische Team einschätzen zu können. Landshut hat ihr erstes Spiel mit 4:6 verloren, wir mit 2:6. Somit wollen beide Teams die ersten Punkte der Saison einfahren. Unsere Erste tritt zu ihrem ersten Heimspiel mit allen fünf Stammspielerinnen an. Zu den bewährten Kräften um Katharina Sabo, Katharina Binder und Ann-Katrin Ziegler werden sich die Neuzugänge Livia Drotarova und Lea Lachenmayer unserem Publikum präsentieren. Beide gaben letzte Woche in Jena ihr Debüt. Es wird ein spannendes Spiel erwartet und die Süssener Damen freuen sich über jede Unterstützung.

6:2 Niederlage in Jena

Am gestrigen Tag bestritten wir in Jena unser erstes Spiel der neuen Saison. Leider verloren mit 2:6. In den Doppeln spielten unsere beiden Neuzugänge Livia und Lea gegen das gegnerische Spitzendoppel Grigelova/Shechtinkina. Die beiden starteten gut und führten mit 2:0. Leider stellten sich die Gegnerinnen immer besser auf das Spiel ein und gewannen am Ende mit 3:2. Die beiden Katha´s spielten im Doppel gegen Tischenko/Kunats. Auch sie machten es spannend und gewannen nur mit 3:2. Im vorderen Paarkreuz spielten dann Livia gegen ihre slowakische Landsfrau Grigelova und Katha Sabo gegen die Russin Shechtinkina. Beide lagen mit 0:2 Sätzen zurück, kämpften sich aber im dritten Satz ins Spiel zurück und verkürzten auf 1:2. Katha musste sich schließlich mit 1:3 geschlagen geben. Livia machte es besser und gewann auch den 4. Satz, verlor dann aber in 5 Sätzen. Weiterlesen

Saisonstart für die Erste

Am Sonntag, den 22.09.19, startet unsere erste Damenmannschaft in die neue Saison. Dabei hat die Mannschaft am Sonntagmorgen gleich eine lange Reise vor sich, es wird auswärts beim SV Schott Jena gespielt. Der Aufsteiger hat sich für die neue Saison deutlich verstärkt. Nummer 1 ist die Ägypterin Yousra Helmy. Position 2 nimmt die Slowakin Natalia Grigelova ein. Im hinteren Paarkreuz spielen Valeria Shchetinkkina und Margarita Tischenko.
Unsere erste Mannschaft will nach der „verpatzten“ letzten Saison mit dem letzten Tabellenplatz in der kommenden Runde voll angreifen. Das Ziel ist ganz klar ein Nicht-Abstiegsplatz. Um das gesteckte Ziel erreichen zu können, wurden zwei neue Spielerinnen verpflichtet. Neue Nummer 2 unseres Teams ist Livia Drotarova. Sie verstärkt uns vom letztjährigen Ligakonkurrenten TSV Betzingen. Neuzugang Nummer 2 ist Lea Lachenmayer. Sie bildet mit ihren erst 14 Jahren das neue Küken der Mannschaft. Lea hat sich in der vergangenen Saison stark entwickelt und wurde sowohl bei den Deutschen Schülermeisterschaften als auch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften jeweils 3. im Einzel. Mannschaftsführerin Katharina Sabo ist weiterhin die Nummer 1. Katharina Binder rückt ins hintere Paarkreuz und spielt nun an Position 3. Ann-Katrin Ziegler nimmt Position 4 ein. Somit besteht unsere Mannschaft in der neuen Saison aus zwei Angriffs- und drei Abwehrspielerinnen. Am Sonntag wird es auf jeden Fall ein Debüt für unsere zwei Neuzugänge geben. Wir hoffen alle auf einen guten Start in die neue Saison.

Württembergische Mannschaftsmeisterschaften U18

Die Meisterschaften der besten Jungen – und Mädchenmannschaften aus Württemberg am Sonntag, 12. Mai 2019 ab 10 Uhr Sporthalle Süßen, Sommerauweg 11.

Mädchen U18:

VK Nord >>    DJK Sportbund Stuttgart

VK Nord >>    VfR Altenmünster

VK Süd    >>    TSV Untergröningen

VK Süd    >>    SG Aulendorf

Jungen U18:

VK Nord  >>    GSV Hemmingen

VK Nord >>    TTC Bietigheim-Bissingen

VK Süd    >>    SV Böblingen

VK Süd    >>    TSV Herrlingen

Guter 8.Platz für Tim Reiner beim Osterjugendturnier

Nach dem Umzug von Süßen auf die Insel Usedom vertritt nun Tim Reiner die TTG Süssen in Mecklenburg-Vorpommern. Am vergangenen Wochenende startete
Tim beim Städtecup in Parchim. In seiner Alterskasse waren 21 Spieler am Start. Nach hartem Kampf konnte er sich einen guten 8. Platz erspielen.

Herzlichen Glückwunsch!

Dies ist wahrscheinlich die Teilnahme am weitest entfernten Turnier in der Vereinsgeschichte. Auf jeden Fall war es die erste Teilnahme eines Spielers der TTG Süssen bei einem offiziellen Turnier in Mecklenburg-Vorpommern.

Unglückliche Niederlage im letzten Heimspiel

Die Damen der TTG Süssen hatten im letzten Heimspiel der Saison den TSV Schwabhausen II zu Gast. Zunächst gab es in den Doppeln eine Punkteteilung. Dabei gewannen Volz/Schlecker ihr Spiel gegen Maier/Kahler und Sabo/Binder verloren gegen Feierabend/Tugui. Im vorderen Paarkreuz spielten nun Sabo gegen Maier und Binder gegen Feierabend. Sabo startete gegen Noppenspielerin Maier mit Problemen, kämpfte sich dann aber in das Spiel hinein und gewann letztendlich knapp mit 3:1 Sätzen. Binder spielte gegen die gegnerische Spitzenspielerin stark auf, musste sich dennoch leider mit 1:3 Sätzen geschlagen geben. Weiterlesen