Süssen gegen Tabellennachbar Betzingen

Am Samstag, den 02.02.19 um 18 Uhr, findet in der neuen Sporthalle in Süssen ein echtes Kellerduell statt. Die Drittligadamen aus Süssen spielen gegen den Tabellenvorletzten Betzingen. In der Vorrunde gab es eine überraschend hohe Niederlage (2:6) für die Süssenerinnen. Die Gäste haben mit der Ex-Bundesligaspielerin Alexandra Schankula eine sehr gute Nummer 1 aufzuweisen. Gegen sie wird es nur schwer zu punkten sein. Die TTG Süssen wird vermutlich erneut zu fünft an den Start gehen und hofft weiterhin auf die ersten Punkte in dieser Saison.

Niederlage für TTG Damen

Am Sonntag, den 27.01., hatten die Damen der TTG Süssen ihr erstes Rückrundenspiel. Zu Gast war die 2. Mannschaft des SV DJK Kolbermoor 2. Die Kolbermoorer traten dabei in Bestbesetzung an, das heißt mit ihrer Ex-Europameisterin Krisztina Toth. In den Doppeln spielten Volz/Schlecker gegen Kaim/Zhmudenko und Sabo/Binder gegen Toth/Pranjovic. Sabo/Binder machten dabei leider im gesamten Spielverlauf zu viele einfache Fehler und mussten ihren Gegnerinnen zum 3:0 Sieg gratulieren. Volz und Schlecker hatten ebenso mit Startschwierigkeiten zu kämpfen, steigerten sich aber von Satz zu Satz und gewannen im 5.Satz hauchdünn. Danach traten Katharina Sabo gegen Naomi Pranjovic und Katharina Binder gegen Krisztina Toth an. Sabo nutzte leider ihre Chancen nicht und verlor gegen die junge Pranjovic mit 1:3. Binder machte gegen die viermalige Olympiateilnehmerin Toth ein gutes Spiel und konnte sogar den 3.Satz für sich entscheiden. Dennoch musste sie sich wie Sabo mit 1:3 geschlagen geben. So stand es zur Pause 1:3. Weiterlesen

Rückrundenstart für Damen 1

Am Sonntag, den 27. Januar 2019, starten die Damen der TTG Süssen in die Rückrunde. Zum ersten Mal wird dabei in der neuen Sporthalle in der Jahnstraße gespielt. Spielbeginn ist bereits um 13 Uhr, das Spiel wurde um eine Stunde nach vorne verlegt. Zu Gast ist die zweite Mannschaft des DJK Kolbermoor, die momentan den 3.Platz in der Tabelle einnehmen. Die Süssener stehen nach einer katastrophalen Vorrunde leider mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Trotzdem gab es in der Vorrunde gegen das Team aus Kolbermoor ohne Süssens Nummer 1 Katharina Sabo nur eine 4:6 Niederlage. Es bleibt abzuwarten ob Kolbermoor erneut mit ihrer Ex-Europameisterin Krisztina Toth gegen die TTG Süssen spielt. Spielen sie mit ihr, sind die Kolbermoorer ganz klar in der Favoritenrolle. Die Damen der TTG Süssen wollen aber unbedingt die ersten Punkte einfahren und werden voraussichtlich zu fünft am Sonntag an den Start gehen.

Vesperbrettlturnier

Kurz vor Weihnachten fand wieder das traditionelle Vesperbrettlturnier der TTG Süssen in der Bizethalle statt. Hier wird mit einem üblichen Holz-Vesperbrett gespielt, natürlich ohne Griff und ohne Belag. Eingeladen waren auch die Freunde vom Kooperationspartner TG Donzdorf. Quantitativ war das Turnier mit 8 Personen leider etwas dürftig besetzt, dafür war die Qualität überragend. Konnten sich die Damen der 3. Bundesliga den Angriffen der „Hobby“spieler erwehren?

Die Doppelpaarungen wurden ausgelost. Hier siegten nach taktisch klugem und überlegten Spiel Nadine D’Elia und Fabian Friedel. Nadine als „alter Fuchs“ mit dem Brettl hat Youngster Fabi mitgerissen und zu Höchstleistungen animiert. Zweiter wurden mit schönem Angriffspiel Tobi Binder und Andi Gruber. Den Kampf um Bonze entschied das Mixed Celine Schlecker und Alex Barth vor Katharina Binder und Romy Bachmann. Weiterlesen

Bezirksmeisterschaften 2018

Foto: Reinhard Arras

Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften des Bezirks Staufen in Süßen statt.

Insgesamt spielten ca. 230 Teilnehmer in meheren Turnierklassen ihre Bezirksmeister/innen aus.

Für die TTG erspielten sich Jenny Gerst und Celine Vrancur im Mädchen Doppel U18 den 2. Platz. Jenny Gerst konnte mit einer guten Leistung die Konkurrenz im Einzel der Mädchen U18 für sich entscheiden. Bei den Mädchen U15 belegten Michelle Kraus und Gwen Klein den 1. Platz im Doppel. Im Einzel erreichte Michelle Krause den 3. Platz. Weiterlesen

Bezirksmeisterschaften am 10./11.11.2018 in Süßen

Am 10./11.11.2018 finden in der Bizethalle in Süßen die diesjährigen Bezirksmeisterschaftender Jugend und der Aktiven statt.

Zeitplan

Samstag, den 10.11.2018

Hallenöffnung                                    8.00 Uhr

Mädchen & Jungen U11-U15             9.00 Uhr

Herren B & D                                   13.30 Uhr

Sonntag, den 11.11.2018

Hallenöffnung                                    8.00 Uhr

Mixed Aktive & Jugend                     9.00 Uhr

Mädchen & Jungen U18                   10.00 Uhr

Damen A & B                                   10.00 Uhr

Herren A & C                                   10.00 Uhr

Meldeschluss ist Dienstag der 06.11.2018 um 24:00 Uhr.

 Meldungen an Alexander Riedel     Email: ttg_turniere@email.de

Die Meldeliste findet ihr hier: Meldeliste BZM 2018

Die Auschreibung findet ihr hier: Ausschreibung BZM 2018

Erneute bittere Niederlage

Am Sonntag spielten die Damen der TTG Süssen gegen den TTC Bietigheim-
Bissingen. Im Vorfeld wurde ein enges Spiel erwartet, wobei die Gäste jedoch
leicht in der Favoritenrolle waren. In den Doppeln spielten zunächst Katharina
Sabo und Katharina Binder gegen Mynarova/Chen und Verena Volz und Celine Schlecker gegen Mozler/Dietrich. Beide Doppel verliefen eng und wurden im Entscheidungssatz entschieden. Dabei überzeugten Volz/Schlecker erneut in ihrem Doppel und gewannen mit 11:8 im fünften Durchgang. Sabo und Binder versuchten zwar alles, mussten sich aber den starken Gegnerinnen geschlagen geben. Somit stand es 1:1 nach den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz spielt Sabo nun gegen Chen und Binder gegen Mynarova. Sabo machte es wie schon letzte Woche sehr spannend und gewann nach abgewehrtem Matchball mit 12:10 im fünften Satz und sorgte so für die 2:1 Führung. Am Nebentisch spielte Binder zwar gut, musste ihrer tschechischen Gegnerin aber nach 3 Sätzen zum Sieg gratulieren. Weiterlesen

Wichtiges Spiel am Sonntag

Am kommenden Wochenende geht es für die Damen der TTG Süssen gegen den TTC Bietigheim-Bissingen um wertvolle Punkte gegen den Abstieg.

Am Sonntag ab 14:00 Uhr heißt es dann für Katharina Sabo, Katharina Binder, Ann-Katrin Ziegler, Verena Volz und Celine Schlecker alles geben, um als Sieger die Tische verlassen zu können, denn gegen die Bietigheimer, die bislang auch erst einen Punkt auf dem Konto haben, sollen die ersten Punkte eingefahren werden. Leicht werden es die Süssenerinnen aber sicher nicht haben, da Bietigheim schon angekündigt hat, mit Bestbesetzung bestehend aus ihrem Neuzugang Karolina Mynarova, Chen Hong, Natalia Mozler und Yasmin Dietrich in der Süssener Bizethalle aufzulaufen. Es wird ein sehr spannendes und enges Spiel erwartet, da im vergangenen Jahr beide Partien 5:5 ausgingen.

Zum Saisonstart ohne Punkte aus Reichenbach zurück

Am vergangenen Wochenende starteten die 3. Damen in die neue Saison in der Landesklasse. Schon in den Doppeln war zu erahnen, dass es wie meist einen harten Kampf in Reichenbach gibt. Im Doppel 1 mussten sich R. Bachmann und S. Hartmann dem Doppel 1 von Reichenbach (Molnar/Müller) geschlagen geben. Ebenso erging es S.Gugenhan und J. Gerst sie verloren nach 5 Sätzen mit 9:11 gegen Schuster/Köngeter L. Am Vorderen Paarkreuz hatten S. Hartmann und S.Gugenhan kaum Möglichkeiten zu glänzen und mussten die Überlegenheit der Reichenbacherinnen anerkennen. Beim Spielstand von 0:4 startete dann das hintere Paarkreuz mit Jenny Gerst und Romy Bachmann die Aufholjagd. Beide gewannen ihre Spiele klar mit 3:0. Weiterlesen

Damen 1 warten weiterhin auf die ersten Zähler

Trotz einer couragierten Leistung gegen den BSC Rapid Chemnitz gelang es der ersten Damenmannschaft der TTG Süssen am vergangenen Samstagnachmittag nicht, die ersten Punkte der Saison einzufahren.Zwar überzeugten Verena Volz und Celine Schlecker im Doppel gegen das gegnerische Spitzenduo und gewannen 3:1, Katharina Sabo/Katharina Binder wurden ihren Ansprüchen jedoch nicht gerecht, so dass es beim Spielstand von 1:1 in die Einzelpaarungen ging. Da fanden Sabo und Binder deutlich besser ins Spiel. Mit ihrem 3:0-Erfolg über die gegnerische Spitzenspielerin platzte bei Binder der Knoten in dieser Spielzeit. Weitaus mehr Mühe hatte Sabo, die beim Stand von 9:10 im Entscheidungssatz einen Matchball abwehrte und die Partie nervenstark für sich entschied. Weiterlesen