3 Punkte bringen den Klassenerhalt immer näher

k1600_einzelbild-katha-s

Katharina Sabo konnte mit 4 Einzelsiegen und 2 Doppelsiegen überzeugen

Am letzten Heimspielwochenende konnten die Damen 1 der TTG Süßen weitere 3 wertvolle Punkte holen und kommen so dem Klassenerhalt immer näher.

Am Samstag gegen die Damen aus Kolbermoor startete das Doppel Sabo/Binder stark und gewann deutlich mit 3:0 gegen Teufl/Pranjkovic. Volz /Schlecker kamen an diesem Tag nur sehr schwer ins Spiel und mussten dem Doppel Tiefenbrunner/Zhmudenko beim 0:3 gratulieren. In der ersten Einzelrunde wurden die Punkte geteilt. Sabo gewinnt mit taktisch guten Bällen 3:0 gegen Zhmudenko und Binder verliert in einem spannenden Spiel auf Augenhöhe gegen Tiefenbrunner mit 2:3. Im hinteren Paarkreuz verlieren Volz gegen Teufl und Schlecker gegen Pranjkovic mit 1:3. Nun musste die Aufholjagt beginnen, um sich die wichtigen Punkte gegen den Abstieg nicht entgehen zu lassen.

Sabo gewinnt mit sicheren Spinnbällen gegen Tiefenbrunnen mit 3:1. Binder spielt ebenfalls sehr variabel gegen Zhmudenko und gewinnt mit 3:0. Volz gegen Pranjkovic (3:1) und Schlecker gegen Teufl (3:0) ziehen sich ebenfalls aus ihrem Tief und gewinnen beide Spiele und sichern somit den 6:4 Sieg.

Am Sonntag kam es nun zum Duell gegen den direkten Abstiegskandidaten aus Bietigheim. In den Doppeln trennte man sich wieder mit 1:1. Sabo/Binder gewinnen 3:0 gegen Kaufmann / Dietrich. Volz /Schlecker verlieren hingegen knapp mit 2:3 gegen Chen/Kaufmann. Sabo erwischt einen guten Start und gewinnt gegen Alexandra Kaufmann mit 3:0. Binder spielt gut gegen die Chinesin Chen und ist immer knapp dran, muss sich letztendlich aber gegen die zu sicher spielende Chen mit 1:3 geschlagen geben. Volz kämpft sich nach einem 1:2 Rückstand nochmal ran, muss im 5. Satz Dietrich dann trotzdem gratulieren. Schlecker macht es gegen die jüngere Anette Kaufmann besser und sichert sich mit schnellen Topspins den 3:0 Sieg. Sabo spielt auch in ihrem 2. Einzel sehr stark und kämpf Chen mit 3:1 nieder. Binder schafft es leider nicht ihre Gegnerin Kaufmann zu Fehlern zu zwingen, und verliert mit 0:3. Volz schafft es gegen Anette Kaufmann sehr variabel zu spielen und lässt ihrer Gegnerin beim 3:0 keine Change. Schlecker zeigt gegen Dietrich tolle Spinnbälle und es ist ein Spiel auf Augenhöhe. Dietrich schafft es in den entscheidenden Situationen einen Tick besser zu spielen, weshalb die Begegnung an diesem Tag mit einem Unentschieden endet.

In 2 Wochen steht nun das letzte Spiel gegen den TV 1921 Hofstetten an, wo die TTG sich den Klassenerhalt final sichern will.